Spielbericht MBC Halle

Bei bestem Wetter starteten wir am gestrigen Sonntag auch vor heimischem Publikum in die Saison 2016.

Gegner war der 1. MBC 70/90 Halle. Das Team um Marc Wochatz sollte sich als unerwartet zäher Gegner erweisen. Ohne Dovydas Zilius, dessen Einsatz nächste Woche ebenso fraglich ist, starteten wir vor ca. 400 Zuschauern mit der selben Formation wie auch gegen Kierspe. Nachdem Halle in den ersten Minuten den etwas mutigeren Eindruck vermittelte, kamen unsere Jungs besser ins Spiel und belohnten sich früh mit dem 1:0 durch Tobias Hahnenberg in der 7. Minute. Unsere Jungs übernahmen anschließend die Initiative und hatten das Spiel im Griff. Gekrönt wurde dies durch einen Doppelschlag von Tobi in der 15. Sowie 17. Spielminute, wodurch unsere Farben mit 3:0 in die Pause gingen. Dann kam was nicht kommen sollte. Im zweiten Viertel kamen unsere Jungs gar nicht zurecht und wirkten wie ausgewechselt. Vor dem Tor wurden gute Chancen vergeben, gleichzeitig hatten wir teilweise sehr große Lücken in der Abwehr. Allgemein wirkte es sehr behäbig und das sollte sich rächen. Marc Wochatz konnte zweimal in der Mitte durchpreschen und einmal flach, einmal in den Winkel einnetzen. Wir konnten in diesem Viertel nichts weiter dagegen setzen und somit ging es mit einer knappen 3:2 Führung in die Halbzeit. Das dritte Viertel sollte ein wenig besser aussehen, vor allem für die Zuschauer war es ein aufregendes Hin und Her. Kevin Hanhnenberg auf der unseren, sowie der Hallenser Keeper Michael Quente auf der Gegenseite, konnten sich ein ums andere Mal auszeichnen. Beide mussten sich jedoch einmal geschlagen geben. Erst tankte sich Tobias Hahnenberg mit seiner wuchtigen Spielweise in der Mitte durch und netzte zur 4:2 Führung ein, doch nur 4 Minuten später verkürzte Marc Wochatz per 16m in den Winkel auf 4:3. Mit dieser spannenden Ausgangslage ging es nun also in den letzten Abschnitt. Im Fahrerlager machten sich die Spieler gegenseitig noch einmal heiß auf die letzten 20 Minuten und motivierten sich alles zu geben. Sie sollten Taten folgen lassen. Seelze spielte nun wieder etwas sicherer und schneller nach vorne, lediglich vor dem Tor haperte es in den Anfangsminuten etwas. Dann kamen aber ganz starke 5 Minuten des MSC. In der 64. Minute traf der dritte Spieler des Tages, Vygandas Zilius zum 5:3. Nur 4 Minuten später traf er wiederum zum 6:3 und machte den Deckel auf diese Begegnung. Bitter für den Hallenser Keeper, der dabei getunnelt wurde. Als Halle dieses Tor gerade verdauen wollte klingelte es schon wieder. Tobias Hahnenberg markierte in der 69. Minute mit einem schönen Schuss ins lange Eck den Endstand zum 7:3. Die letzten 10 Minuten spielte das Team souverän runter und sicherte die ersten 3 Punkte am Kanal.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.