Spielbericht MSC Jarmen

Es sollte ein sonniger Einstand für unsere Jungs werden.

Jedoch wollte die Sonne sich nicht zeigen. Bereits ab Hamburg fiel Regen und dies sollte sich den restlichen Tag über nicht ändern. Da Jarmen allerdings über einen Asphaltplatz verfügt, stand einem Spiel nichts im Wege. Nachdem die Maschinen und das Werkzeug ausgeladen wurden, ging es zur ersten Spielbesprechung dieser Saison. Nicht viel hat sich getan, denn trotz der personellen Veränderungen war der gleiche Geist zu spüren. Das Team war vollends motiviert und fokussiert. Direkt zum Anpfiff bekam Jarmen dies auch zu spüren.

Direkt der erste Angriff wäre beinahe von Erfolg gekrönt, doch Vygandas Zilius verzog ein wenig nach Links. Kurz darauf machte er es besser und traf in der 3. Minute zum 0:1. Als wäre das nicht schön genug, packte Tobias Hahnenberg in der 4. Minute direkt einen zum 0:2 drauf. In der Folge entwickelte sich ein Schlagabtausch in dem erst Jarmen durch Max Tews auf 1:2 verkürzte (8. Minute) ehe Vygandas Zilius wieder den alten Abstand herstellte (10. Minute) und wiederum Jarmen durch Miguel Gomez verkürzen konnte (12. Minute). Das letzte Ausrufezeichen setzte Tobias Hahnenberg mit seinem Treffer zum 2:4. Eine turbulente erste Hälfte in der beide Mannschaften um jeden Ball fighten und sich nichts schenken.

Im zweiten Viertel war es wiederum der 1. MSC Seelze der den ersten Treffer in Form von Dovydas Zilius erzielen konnte. Den erneuten Anschluss durch Gomez erwiderte Seelze mit einem direkten Gegenangriff und dem zweiten Tor von Dovydas Zilius. Es gab ein paar weitere Chancen für Seelze und Jarmen, jedoch kaum zwingende Torchancen. Da aber beide Teams ihre Chancen nicht nutzen konnten, ging es mit dem 3:6 in die Halbzeit.

Ein besonders schönes Tor war das 3:7 im dritten Viertel. Nicht schön wegen seiner Art, doch Stefan Schwarz, unser Rückkehrer, war es der den Ball über die Linie stocherte und sein erstes Tor im Herrenteam schoss. Nur 5 Minuten später erhöhte Tobias Hahnenberg auf 3:8. Auch Kevin Hahnenberg konnte sich im Tor auszeichnen und eine sehr gute Gelegenheit von Jarmen vereiteln. Das Spiel, welches eh schon unter die Kategorie rustikal fiel, hatte zwischendurch noch vermehrte Aufreger, als sich Jarmener und Seelzer gegenseitig ein wenig hochschaukelten. Jedoch blieb es bei diesen Phasen und auch bei einem unglücklichen Zusammentreffen, nach dem ein Jarmener Spieler für zwei Minuten auf dem Boden liegen blieb, geschah zum Glück nichts schlimmeres.

Somit ging es mit einer komfortablen Führung in das letzte Viertel. Den Torreigen eröffnete ein Jarmener – Für Seelze. Nach einer Parade des Jarmener Torwarts prallte der Ball an das Hinterrad von Max Tews und von dort in das eigene Tor. 3:9!. Dovydas und Vygandas Zilius schraubten das Ergebnis noch auf eine zweistellige Höhe zum Endstand von 3:11. Ein hoher, verdienter Sieg für unsere Jungs, gegen eine z.T. Unsicher wirkende Jarmener Mannschaft.

Somit haben wir uns eine optimale Ausgangslage für das Rückspiel am 13.03.2016 auf heimischem Platz gesichert.

Torschützen
3x Vygandas Zilius
3x Tobias Hahnenberg
3x Dovydas Zilius
1x Stefan Schwarz
1x Eigentor

Video zum Spiel – https://goo.gl/Miu044

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.