Spielbericht MBC Kierspe

Der 1. MSC Seelze machte am frühen Samstagabend den letzten Schritt und holte sich nach 40 Jahren wieder die inoffizielle Nordmeisterschaft.

Der souveräne Tabellenführer gewann auch sein elftes Spiel und feierte beim MBC Kierspe einen nie gefährdeten 14:3-Erfolg. Nach dem Schlusspfiff stieg dann die große Meisterparty. „Es war ein tolles Spiel und es hat alles gestimmt. Wir freuen uns über den Titel“, meinte die glückliche Seelzer Teamleiterin Maitie Richter nach der Partie. Eine faire Geste gab es ebenfalls nach Schlusspfiff. Der zweite Vorsitzende des MSF Tornado Kierspes, Frank Schmiedel, übergab Seelzes Spielführer Vygandas Zilius den Wanderpokal und gratulierte zur verdienten Nordmeisterschaft. Davor war es eine klare Sache. Der neue Nordmeister dominierte die Partie von Beginn an. Nach 20 Minuten stand es durch drei Tore von Tobias Hahnenberg und einmal Vygands Zilius schon 4:0. Vor der Halbzeit machten die Gäste alles klar. Dovydas Zilius (2) und Hahnenberg erhöhten auf 7:1. Nach der Halbzeit waren es wieder Vygandas Zilius und der gut aufgelegte Hahnenberg (2), die für die weiteren Seelzer Tore sorgten. Im letzten Viertel sorgten dann Dovydas (2) und Vygandas Zilius sowie Hahnenberg für den Endstand. Nun geht der Blick Richtung Play-Offs beim 1. MSC. Dovydas Zilius hält den Ball aber flach: „Wir gehen jedes Spiel für sich an und sehen was dabei rauskommt. Alles andere wäre, glaube ich, vermessen.“

 

Quelle : Motoball Bundesliga

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.