Spielbericht MSC Pattensen

Werbung für den Motoball war das Derby zwischen dem MSC Pattensen und dem 1. MSC Seelze.

Am Ende hieß es 7:9 für den Gast aus Seelze, der durch den Sieg zurück an der Tabellenspitze der Motoball-Bundesliga Nord ist. Beide Mannschaften kämpften vor den rund 500 Zuschauern von Beginn an um jeden Zentimeter. Die Gäste erwischten den besseren Start. Dovydas (3.) und Vygandas Zilius (19.) brachten Seelze nach 20 Minuten mit 2:0 in Führung. Im zweiten Viertel verkürzte zunächst Tobias Schulz (21.) für die Hausherren, ehe Tobias Hahnenberg eine Minute später den alten Abstand wiederherstellte. Michael Peukert verkürzte kurze Zeit später per Elfmeter auf 2:3. Dovydas Zilius konnte drei Minuten vor der Halbzeit die Führung für den 1. MSC auf 4:2 ausbauen. Im dritten Abschnit waren die Gäste klar die bessere Mannschaft. Hahnenberg (41.) und Dovydas Zilius (44.) erhöhten auf 6:2 für Seelze. Peukert verwandelte den zweiten Elfmeter für Pattensen zum zwischenzeitlichen 3:6. Vygandas Zilius konnte in der 57. Minute dann das 7:3 für seine Farben erzielen. Im letzten Abschnitt kämpften sich die Hausherren heran. Zunächst konnte Dovydas Zilius in der 61. Minute auf 8:3 erhöhen. Danach startete der MSC Pattensen seine Aufholjagd. Seelze musste in dieser Phase teilweise mit einem Mann weniger auskommen, da sich Vygandas Zilius verletzte und nicht mehr mitmachen konnte. Zweimal Peukert, Schulz und Dennis Liebethal brachten die Hausherren auf 7:8 heran. Seelze behielt aber kühlen Kopf und Kai Klatt erlöste den neuen Tabellenführer vier Minuten vor Schlusspfiff. Der Sieg der Gäste war am Ende verdient. Am kommenden Spieltag steht dann das Spitzenspiel an. Dann ist der MSF Tornado Kierspe in Seelze zu Gast.

 

Quelle : Motoball Bundesliga

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.