Spielbericht Pattensen von Motoball Deutschland

Der Bericht von www.motoball-bundesliga.de zum Derby in Pattensen!

Ein packendes Niedersachsen-Derby sahen die 627 Zuschauer am Sonntagnachmittag in Pattensen. „Es war wohl das beste Derby der letzten zehn Jahre“, so Pattensen Sprecher Torsten Gadegast nach der Partie. Am Ende freuten sich die Gastgeber über einen 10:7-Sieg, der das Rennen um die Nordmeisterschaft einen Spieltag vor Schluss noch einmal spannend gemacht hat. Denn nun sind der Erste Seelze und der Zweite Tornado Kierspe punktgleich. Seelze hat aber das bessere Torverhältnis. In Pattensen sahen die zahlreichen Fans schöne Tore am Fließband. Tobias Hahnenberg brachte die Hausherren in der 1. Minute in Führung. Danach kamen aber die Gäste aus Seelze besser ins Spiel. Vygandas Zilius (14., 16.) drehte mit zwei Toren die Partie. Dovydas Zilius baute in der 21. Minute den Vorsprung auf 3:1 aus. Hahnenberg verkürzte in der 25. Minute. Doch Seelze bestimmte weiter die Partie und baute die Führung durch Dovydas Zilius (26., 32.) auf 5:2 aus. Pattensen steckte aber nicht auf und kam durch Jan Berner (33.) und Hahnenberg (39.) zur Halbzeit bis auf ein Tor heran. Im dritten Viertel ging es hin und her. Florian Bühre glich in der 47. Minute aus. Vygandas Zilius brachte Seelze sechs Minute später wieder in Führung. Diese glich aber Hahnenberg in der 54. Minute aus. Der ehemalige Seelzer trumpfte dann im letzten Viertel groß auf. Mit einem Hattrick (62., 66., 69.) brachte er die Gastgeber erstmals in Führung. Die Zuschauer waren begeistert. Dovydas Zilius konnte in der 75. Minute noch einmal verkürzen, doch Yannik Schaper machte eine Minute vor Spielende alles klar zum verdienten 10:7-Erfolg. „Es war ein tolles Motoballspiel von beiden Seiten, eine echte Werbung für den Sport“, schwärmte Gadegast nach der Partie, die zu jeder Minute fair blieb und von den Schiedsrichtern souverön geleitet wurde.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.