Spielbericht MSC Jarmen

Heißes Spiel an der Ostsee! Nicht nur die Sonne gab ordentlich Gas, auch beide Teams waren von Beginn an voll da und sorgten für ein temporeiches Spiel.

An Chancen mangelte es auf beiden Seiten nicht, meist ging es hin und sofort wieder her. Dabei konnten die Gastgeber in Person von Miguel Gomez das erste Tor des Tages erzielen (16.) . Im Jubel des MSC Jarmen stach dann direkt nach Wiederanpfiff Dovydas Zilius zu und sorgte für den direkten Ausgleich. Das Tempo blieb konstant hoch und im zweiten Viertel fielen auch mehr Tore. Vygandas Zilius traf zwei mal für die Gäste, einmal zur 1:2 Führung und zum 3:3 Ausgleich. Daniel Ehlert sorgte mit seinen beiden Treffern zur zwischenzeitlichen Führung für das Heimteam. Beide Teams bekamen dabei einen Elfmeter geschenkt, in einer Phase in der den Schiedsrichtern das Spiel zu entgleiten drohte. Doch im dritten Viertel wurde es wieder ruhiger und großen Anteil daran hatte unser Spielertrainer Vygandas Zilius, der mit seinen Treffern 3 und 4 (49, 51) für die 3:5 Führung sorgte, ehe Dovydas Zilius in der 56. Minute sogar noch auf 3:6 erhöhte. So ging es dann auch in das letzte Viertel. Seelze war darauf bedacht das Ergebnis zu sichern, während Jarmen anrann und versuchte, allerdings immer nervöser agierte und die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen ließ. So wirkte es lange Zeit trotz der immer währenden Gefahr als würde dieses Spiel auch so enden. Gar nicht damit abfinden wollte sich Robert Vaegler, der ein ums andere Mal an unserem Jerome Hahne verzweifelte, in der 72. Minute aber doch noch zu seinem Tor kam. Man merkte das die Gastgeber durch dieses Tor nochmal Aufwind bekamen, doch komplett öffnen wollten Sie dann auch nicht, weshalb auch keine guten Kontergelegenheiten für unsere Jungs mehr resultierten. Somit ging es dann mit einigem Herzklopfen Richtung Schlusspfiff, der dann eine halbe Minute vor eigentlichen Ablauf der Zeit ertönte, ganz zur Freude unseres Teams. Damit konnten wir die bewusst schwierige Aufgabe lösen und einen ganz wichtigen Schritt machen. Die übernommene Tabellenführung ist dabei durch Mithilfe des MSC Pattensen noch das Sahnehäubchen auf diesem Spieltag.

Gegen eben jenen MSC Pattensen müssen wir nun am kommenden Sonntag Zuhause ran, wenn es heißt NIEDERSACHSENDERBY.

Am 03.06.2018 um 15:00 kommt es hier zum Spitzenspiel der Nordliga und vielleicht DEM Spiel der Saison für unsere Jungs. Ein ausführlicher Bericht folgt!

Ergebnisse

Club1. Viertel2. Viertel3. Viertel4. ViertelGesamt
MSC Jarmen12104
1. MSC Seelze e.V. im ADAC12126

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.