Spielbericht MSC Comet Durmersheim

Am Samstag kam es zum wiederholten Duell des Südvierten gegen den Nordersten.

Bereits zum dritten Mal in Folge ist es genau dieses Duell, indem bisher der Südligist mal glücklich und mal deutlich in die nächste Runde einzog. Doch dieses Jahr soll alles anders werden. Mit einer verstärkten Mannschaft wollte man nun Das Halbfinale erreichen und gerade dafür war es wichtig von Anfang an wach zu sein, was die letzten Jahre immer fehlte. Und das schien dieses Mal perfekt zu klappen. Statt einem verschlafenen Start konnte man sich durch 2 Tore von Tobias Hahnenberg sogar mit 2:0 zur ersten Viertelpause absetzen.

Das auch Durmersheim das Motoballspielen beherrscht und dieses kein Durchmarsch wird zeigte sich dann recht früh im zweiten Viertel. Nicht nur der Anschluss des Gastgebers, zur Halbzeit stand ein 2:2 zu Buche, da unsere Jungs diesmal nicht zum Abschluss kamen. Ein Ergebnis mit dem man Auswärts dennoch sehr gut leben kann.

Sehr Torreich war dann das dritte Viertel, in dem ganze 5 Tore fielen. Zwar zu unseren Ungunsten, jedoch relativ gleichwertig verteilt, weshalb es mit einer 5:4 Führung des Comets in die letzte Pause ging.

Doch unsere Jungs kämpften wacker bis zum Ende und wollten den Punkt. Gleichzeitig galt es zu vermeiden Durmersheim zu viel Platz zum Kontern zu geben. Und das ging auf. Durch einen weiteren Treffer unseres Teams kamen wir noch zum 5:5 Ausgleich, mit dem wir eine gute Ausgangslage für das Rückspiel geschaffen haben.

 

Das Rückspiel findet am 17.09.2017 früher statt, Anpfiff ist pünktlich um 15:00!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit bestätige ich, die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert zu haben.