Spielbericht MSF Tornado Kierspe

Seit zwei Jahren hatte der MSF Tornado Kierspe keines seiner Heimspiele mehr verloren.

Ausgerechnet zum Saisonstart brach diese Serie. Mit 1:2 verlor der amtierende Nordmeister gegen den 1. MSC Seelze. Dabei ging es am Samstagnachmittag für die Hausherren vor den rund 260 Zuschauern gut los. Neuzugang Jan Berner brachte den Favoriten in der 14. Minute mit 1:0 in Führung. Doch die Gäste aus Seelze drehten das Spiel im zweiten Viertel innerhalb von fünf Minuten. Zunächst glich Tobias Hahnenberg per Elfmeter in der 25. Minute aus. In der 30. Spielminute war es dann Dovydas Zilius, der die Gäste auf die Siegesstraße brachte. Der MSF Tornado war nach dem Rückstand geschockt und Seelze hatte weitere gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Oliver Potthoff im Kiersper Tor verhinderte aber Schlimmeres. Im dritten Viertel gelang dem Tornado zwar durch ein Elfmetertor von Kevin Friedrich, allerdings wurde der Treffer nicht gegeben, da der Torschütze danach durch den Torkreis fuhr. Am Ende blieb es dann beim verdienten 2:1-Auswärtserfolg des 1. MSC. „Das Spiel war auf Augenhöhe. Allerdings stand unsere Abwehr besser und wir haben unsere Chancen einfach besser genutzt“, bilanzierte Seelzes Teammanagerin Maitie Richter nach der Partie zufrieden.

 

Quelle : Motoball Bundesliga

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.