Niederlage in Durmersheim

Erneut erwischte das Team einen schlechten Start in Durmersheim. So traditionell das Aufeinandertreffen im Play Off Viertelfinale ist, so traditionell auch schon der Beginn. Nach dem ersten Viertel konnte Durmersheim durch 2 Treffer (10.,18. Minute) ein kleines Polster herausschießen. Das zweite Viertel kam unser Team dann Defensiv gestaffelter daher, fand aber in der Offensive keine geeigneten Mittel. Daher endete dieses Viertel torlos und es ging mit dem 2:0 Zwischenstand in die Halbzeitpause. Im dritten Durchgang konnte das Team vom Kanal den Aufwärtstrend zunächst weiter fortführen und mehr Druck auf den Gegner ausüben. Das wurde mit dem zwischenzeitlichen 2:2 durch Tore von Vygandas Zilius (50.) und Stefan Schwarz (54.), der für den nicht mitgereisten Jörg Leipert in der Startformation stand, belohnt. Kurz darauf setzte der Gastgeber dann aber noch einen Nadelstich zum 3:2 in der 57. Minute durch Kevin Tritsch. Mit diesem moralischen Vorteil agierte Durmersheim nun wieder drückender und setzte sich durch zwei weitere Treffer im letzten Abschnitt durch Burger und Tritsch auf 5:2 ab. Im Hinblick auf das Rückspiel und die wichtige Tordifferenz war es enorm wichtig für unser Team, dass Vygandas Zilius kurz vor Schluss (78.) noch den Ehrentreffer zum 5:3 erzielen konnte, der zugleich den Endstand im Oberwaldstadion bedeutete. Mit dieser 2 Tore Hypothek geht es nun in das kommende Heimspiel, in dem unser Team gefordert ist, wenn das Halbfinale, dass das erklärte Ziel der Mannschaft ist, erreicht werden soll.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.